2. Preis der Dorf- und Stadterneuerung NÖ

2. Preis der Dorf- und Stadterneuerung NÖ

Hohe Auszeichnung für die Marktgemeinde Absdorf November 2019   Die Marktgemeinde Absdorf wurde im Landhaus St. Pölten von Landeshauptfrau Mikl-Leitner mit dem 2. Preis der Dorf- und Stadterneuerung in der Kategorie Ganzheitlichkeit ausgezeichnet. Diese Auszeichnung ist eine hohe Anerkennung für die zahlreichen Initiativen in der Marktgemeinde in den vergangenen Jahren. Viele dieser Projekte wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Kultur- und Verschönerungsverein Absdorf umgesetzt. v.l.n.r.: Bg. F. Dam, ÖkR M. Forstner, KVV-Obmann L. Fischer, LH J. Mikl-Leitner, GR F. Nefischer, Kustos F. Krapfenbauer...
110 Jahre Kultur- und Verschönerungsverein Absdorf

110 Jahre Kultur- und Verschönerungsverein Absdorf

110 Jahre Kultur- und Verschönerungsverein Absdorf Generalversammlung 2017 samt Jubiläumskonzert Absdorf, am 24. März 2017 Am Freitag, den 24. März 2017 hielt der Kultur- und Verschönerungsverein Absdorf seine Generalversammlung ab. Geboten wurde ein Überblick über die Tätigkeiten des Vereins im abgelaufenen Kalenderjahr sowie ein Ausblick auf die Veranstaltungen 2017. Obmann Leopold Fischer würdigte das Engagement seines Teams und die gute Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde.  Er bedankte sich bei den Gästen für ihre Mitgliedschaft, ihre finanzielle Unterstützung und ihr Interesse an der Arbeit des Kultur- und Verschönerungsvereins! Die Generalversammlung wählte zwei verdiente Mitglieder des Vereins zu Ehrenmitgliedern: Michael Graf, der seit vielen Jahrzehnten in unterschiedlichen Funktionen für den Verein arbeitet, und Franz Nimmervoll, der als Direktor des Lagerhaus Absdorf die Vereinsarbeit über viele Jahre finanziell unterstützte, bekamen in Würdigung ihrer Verdienste die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Anlässlich des 110-jährigen Bestehens des KVV überreichte Bürgermeister Franz Dam eine Urkunde zum Vereinsjubiläum und der Vereinsvorstand lud zu einem hochkarätigen Konzert mit dem WienerKlassikQuartett. Im Anschluss an die GV begeisterte das Klassikquartett mit Vivaldi, Mozart, Strauss Vater, Ziehrer und Gardel das Publikum.      ...
Projekt „Offener Bücherschrank“ abgeschlossen

Projekt „Offener Bücherschrank“ abgeschlossen

Projekt „Offener Bücherschrank“ abgeschlossen Absdorf, am 18. Dezember 2016   Mit der Übergabe des vierten „Offenen Büchersessel“ wurde das Projekt „Offener Bücherschrank“ fertiggestellt. Der „Offene Bücherschrank (Büchersessel)“ lädt die Spaziergänger ein, sich ein Buch zu entleihen und zu lesen. Das Buch kann danach entweder wieder in den Bücherschrank(-sessel) zurückgestellt oder aber auch nach Hause mitgenommen werden. Es kann aber auch ein anderes Buch in den Bücherschrank (-sessel) eingestellt werden. Das Projekt war von Marieluise Heindl – die es auch weiterhin betreut – entworfen, von Reinhard Deix/Ferroluca ausgeführt und vom Kultur- und Verschönerungsverein Absdorf umgesetzt worden. Es besteht aus folgenden Teilen: Dem „Offenen Bücherschrank“ in der Hans Doppelreiterstraße beim Friedhof, der von der Marktgemeinde Absdorf und im Rahmen der Dorferneuerung finanziert wurde. Den vier „Offenen Büchersesseln“: Ein „Roter Sessel“ auf dem Bahnhofplatz, gesponsert von Werner Heindl. Ein „Gelber Sessel“ auf dem Kinderspielplatz, gesponsert von Mag. Angelika und Dr. Gerhard Roch. Ein zweiter „Roter Sessel“ auf dem Hauptplatz, gesponsert von der Firma „Bücherturm @ 7reasons“. Ein zweiter „Gelber Sessel“ auf dem von der Landjugend gestalteten Platz entlang des neuen Weges an der Schmida, gesponsert von der Raiffeisenbank Region Wagram in Absdorf. Alle am Projekt Beteiligten ersuchen die Benützer, mit diesen der Allgemeinheit gewidmeten Einrichtungen sorgsam umzugehen und sie nicht zu zerstören. Es sollte folgender Spruch bedacht werden: Von den vielen Welten, die der Mensch nicht von der Natur geschenkt bekam, sondern sich aus dem eigenen Geist erschaffen hat, ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)        ...
Absdorf ist wieder um eine Attraktivität reicher: Offene Büchersessel

Absdorf ist wieder um eine Attraktivität reicher: Offene Büchersessel

Absdorf ist wieder um eine Attraktivität reicher: Offene Büchersessel Absdorf, am 5. September 2016 Der offene Büchersessel lädt Sie ein, ein Buch zu entleihen und vor Ort oder zu Hause zu lesen. Bringen Sie das Buch wieder zurück oder stellen Sie gerne auch ein anderes Buch in den Sessel. Das Projekt wurde von Marieluise Heindl entworfen, von Reinhard Deix– FerroLuca ausgeführt und in Zusammenarbeit mit dem Kultur- und Verschönerungsverein Absdorf (KVV) umgesetzt. Insgesamt wurden bzw. werden an vier verschiedenen Plätzen in Absdorf – beim Bahnhof, am Kinderspielplatz, am Hauptplatz beim Bücherturm und am neuen Wanderweg in Absberg – Sessel errichtet. Gesponsert wurde je ein offener Büchersessel von MR Werner Heindl, Dr. Gerhard Roch, BÜCHERTURM/Evi Weinlinger und der Raiffeisenbank Region...
50 Jahre Marktgemeinde Absdorf – Feier

50 Jahre Marktgemeinde Absdorf – Feier

50 Jahre Marktgemeinde Absdorf Ein Geburtstagsfest der besonderen Art erlebten die Absdorferinnen und Absdorfer am vergangenen Kirtags-wochenende. Die Erhebung Absdorfs zur Marktgemeinde jährte sich zum fünfzigsten Mal. Anlässlich dieses Jubiläums wurde im Festzelt des Pfarrkirtags gebührend gefeiert. Jung und Alt wirkten beim Festakt mit, an dessen Höhepunkt Bürgermeister Franz Dam eine Jubiläumstorte mit Marktwappen überreicht wurde. „50 Jahre Marktgemeinde Absdorf. 1964-2014“ lautete der Titel der Sonderausstellung im Heimatmuseum. Die Schau zeigte u.a. Bilder vom Festakt 1964, Aufnahmen von Absdorf aus den 60er Jahren und originale Tageszeitungen vom 20. September 1964. Radio, Plattenspieler und Tonbandgerät weckten bei vielen Besucherinnen und Besuchern Erinnerungen an ihre Kindheit. Eine weitere Sonderausstellung im Heimatmuseum widmete sich der Schmida und ihrer Bedeutung für Absdorf. Umfassendes Karten- und Bildmaterial und nicht zuletzt die eindrucksvollen Fotos der hochwasserführenden Schmida bzw. der überschwemmten Flur begeisterten die Museumsbesucher. Am Freitag, den 24. Oktober 2014, um 19 Uhr, findet im pfarr.kultur.saal ein Vortrag über die Schmida statt. Die von Johann Traubauer gestaltete Sonderschau „Von Kirtag zu Kirtag“ rückte auch heuer wieder die Veranstaltungen seit dem letzten Kirtag ins Bild. Der Kultur- und Verschönerungsverein Absdorf bedankt sich bei allen Besucherinnen und Besuchern für ihr Interesse an den Ausstellungen, bei allen Unterstützern des Vereins und bei der Marktgemeinde für die gute Zusammenarbeit. Kurzfilm: 1964 & 2014 – 50 Jahre Marktgemeinde Absdorf Invalid Displayed...